{werbung_oben}
{module_connect_pressenews}
Druckversion

In eigener Sache: L.ON wird renoviert

Seit einem Jahr haben die Agentur Hugo-Richter als L.ON-Herausgeber und das IT-Unternehmen Österreicher e. K. aus Bredenbeck getüftelt. Heute endlich geht ein neues Redaktionssystem für L.ON online. Für die Leser ändert sich dabei erstmal wenig - erstmal.

"Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass sich für unsere Leser optisch und auch technisch wenig ändert", erklärt L.ON-Chefredakteurin Bettina Richter. Einige Neuerungen sind aber doch zu finden. "Wir haben einen lokalen Veranstaltungskalender installiert, der für jede einzelne Stadt und Gemeinde aufrufbar ist und die dortigen Veranstaltungen anzeigt", erklärt Markus Hugo, Geschäftsführer der Agentur Hugo-Richter. Wer sich über die gesamte Veranstaltungslage informieren will, kann das auch mit einem Klick auf das Auswahl-Menü tun. "Außerdem besteht jetzt auch die Möglichkeit, sich über unser zweites Nachrichtenportal "Calenberger Online News" zu informieren. Damit decken wir Wennigsen, Ronnenberg, Barsinghausen und Gehrden ab", teilt Richter mit. Darüber hinaus haben die Programmierer von Österreicher e. K. eine weitere Lokalisierung von Informationen vorgenommen: "Wir haben die Meldungen so programmiert, dass sie neben den Nachrichten in einer Mittelspalte angezeigt werden", beschreibt IT-Fachmann Christian Österreicher.

Für die Leser sind das die wohl auffälligsten Veränderungen. "Wir planen aber noch mehr", freut sich Bettina Richter. Noch im Dezember wird eine komfortable Kommentarfunktion für die Artikel hinzugefügt. "Wir wollten nicht alles auf einmal scharf schalten", lacht Christian Österreicher. "Insgesamt wollen wir L.ON noch stärker machen, indem wir uns immer schneller an aktuelle Entwicklungen anpassen", betont Markus Hugo. Deswegen sei mit diesen Neuerungen auch noch nicht Schluss. "Wir mussten erstmal die Grundlage unseres Redaktionssystems schaffen, das hat Österreicher e. K. auf einer topmodernen Plattform geschafft. Nun können wir weitere Projekte voranbringen", bleibt Hugo im Vagen.

Heute Nachmittag wird das neue System bereits online gestellt. "Je nach Internet-Anbieter kann es aber bei den Lesern dauern, bis die neuen Seiten auch angezeigt werden. Im schlimmsten Fall bis zu 24 Stunden", erklärt Christian Österreicher. Das hält die L.ON-Macher aber nicht ab: "Wir bitten um Verständnis, wenn unsere Leser teilweise auf die neuesten Nachrichten etwas warten müssen. Wir halten aber natürlich auch über unseren Facebook-Account die Informationen vor", betont Bettina Richter. Als Tipp verrät Österreicher: "Beim Aufrufen von L.ON einfach mal die Seite aktualisieren, zum Beispiel über die Tastenkombination "Strg" und "F5"."

hug. 28.11.2014, 13:15

Drucken
Spenden

Apps

Wettervorhersage

WetterOnline
Das Wetter für das
Leinetal
{werbung_rechts}
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum
{werbung_rechtsaussen}

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code