{werbung_oben}
{module_connect_pressenews}
Druckversion

Mehrheit für radikales Alkohol-Verbot am Steuer

Selbst ein Gläschen Wein oder ein paar Schluck Bier sind den meisten Deutschen schon zu viel: Bei einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de" findet eine Null-Promille-Grenze für Autofahrer große Zustimmung. Sieben von zehn Befragten (70,2 Prozent) und sogar zwei Drittel der Autofahrer (66,6 Prozemt) sprechen sich dafür aus, Alkohol am Steuer komplett zu verbieten. Bisher gilt in Deutschland eine 0,5-Promille-Grenze. Diesen Wert als Autofahrer einzuhalten, halten viele aber für schwierig: Vier von zehn Autofahrern (40,7 Prozent) betonen, sie hätten keine klare Vorstellung davon, wie viel sie eigentlich trinken dürften, um nicht über diese Grenze beim Autofahren zu kommen. Daher verzichtet die Mehrheit von ihnen lieber gleich: 80 Prozent (80,6 Prozent) trinken der Umfrage zufolge grundsätzlich keinen Tropfen Alkohol, wenn sie noch hinters Steuer müssen.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsportals "www.apotheken-umschau.de", durchgeführt in persönlichen Interviews von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2.010 Männern und Frauen ab 14 Jahren, darunter 1.425 Personen, die einen Pkw-Führerschein haben und selbst fahren.

bri / ots: Apotheken-Umschau

Drucken
Spenden

Apps

Wettervorhersage

WetterOnline
Das Wetter für das
Leinetal
{werbung_rechts}
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum
{werbung_rechtsaussen}

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code