{werbung_oben}
{module_connect_pressenews}
Druckversion

Reizendes Pfefferminzöl

Um Müdigkeit zu vertreiben, hilft es, etwas Pfefferminzöl auf die Schläfen aufzutragen - das belebt. "Aber Vorsicht: Hinterher unbedingt die Hände gut reinigen, damit das Öl nicht an die Schleimhäute oder in die Augen gerät", warnt Dr. Katja Renner, Apothekerin aus Wassenberg im Apothekenmagazin "Baby und Familie". Auch ein Säugling oder Kleinkind solle damit nicht in Berührung kommen. "Das Öl kann bei den Kleinen Atemprobleme auslösen", so Renner. In deren Nähe sollen aus diesem Grund auch keine Duftlampen mit Pfefferminzöl verwendet werden. Das Aroma erfüllt den ganzen Raum und kann reizen.
 

cre./ots. 10.11.2014
Foto: obs/Asklepios Kliniken

Drucken
Spenden

Apps

Wettervorhersage

WetterOnline
Das Wetter für das
Leinetal
{werbung_rechts}
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum
{werbung_rechtsaussen}

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code