{werbung_oben}
{module_connect_pressenews}
Druckversion

Wo drückt der Schuh im Ort?

Monika Schmalkuche (SPD), stellvertretende Ortsbürgermeisterin von Koldingen und Andrea Eibs-Lüpcke (SPD) Fraktionssprecherin Ortsrat Koldingen verteilten im September an 266 Haushalte einen einseitigen Fragebogen mit Anschreiben zur Verfahrensweise. Ziel war es, die Wünsche der Bürger für Koldingen rauszufinden. Nach einer achtwöchigen Sammelphase begann die Auswertung sowie Niederschrift der eingegangenen Antworten, welche dann als Gesamtinformation in jeden Haushalt des Dorfes vom 14. bis 18. November wieder ausgeteilt wurde. Die erste Dorfumfrage regte bei der Vorstellung der Auswertung zu lebhaften Diskussionen an.

Unter der Gesprächsführung von Andrea Eibs-Lüpcke und Monika Schmalkuche wurden diverse Punkte in ihrer Notwendigkeit, der Umsetzungsmöglichkeit beziehungsweise Priorität von zwölf Koldingern beleuchtet. Zu den Themen gehörten der Hochwasserschutz, ein Dorfladenkonzept, die Umfahrung der B443, der Versatz des Ortsschildes in Richtung Pattensen, die Spielgeräteausstattung des Kinderspielplatzes, die Ampelschaltung B443/Redener Straße und Amtberg und die oftmals auf der Straße zurückbleibenden Pferdeäpfel.

Es wurden innerhalb der Diskussionrunde Abmachungen zur Verfahrensweise getroffen, die sich ein einem Gespräch mit Betroffenen, einem Antrag/ einer Anfrage im Ortsrat oder bei der Stadt Pattensen sowie weiteren Gesprächen wiederfinden werden.

lin./red.28.11.2014

Drucken
Spenden

Apps

Wettervorhersage

WetterOnline
Das Wetter für das
Leinetal
{werbung_rechts}
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum
{werbung_rechtsaussen}

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code