{werbung_oben}
{module_connect_pressenews}
Druckversion

Springe will in Altenholz punkten

Am Sonntag, Anwurf ist um 17 Uhr, reisen die Handballfreunde Springe zum TSV Altenholz. Beim Zweitligaabsteiger erwartet HF-Trainer Sven Lakenmacher eine schwere, aber dennoch lösbare Aufgabe: "Die Altenholzer Mannschaft ist nach dem Abstieg weitestgehend zusammengeblieben und ist sicherlich auch mit etwas anderen Erwartungen in die Saison gestartet."

Die Handballfreunde werden die Aufgabe sehr, sehr konzentriert und motiviert angehen, da die Gastgeber über eine starke 6:0 Abwehr mit zwei guten Torhütern verfügen. In der Abwehr müssen die HF-Herren ein besonderes Augenmerk auf die rechte Angriffsseite der Gastgeber legen. Mit Rechtsaußen Jannick Boldt, bisher 64 Saisontore, und dem Linkshänder Patrick Starke, bisher 46 Saisontore, auf Rückraum Rechts spielen dort die torgefährlichsten Akteure der Gastgeber. Dazu gesellt sich mit Kreisläufer Kjell Köpke, bisher 41 Saisontreffer, ein weiterer torgefährlicher Spieler. Bei der knappen Niederlage in Aurich am vergangenen Wochenende erzielte dieses Trio 24 der insgesamt 30 Altenholzer Treffer.

Bei HF-Trainer Sven Lakenmacher liegt der Fokus allerdings auf der Leistung seiner eigenen Mannschaft: "Wir müssen in der Abwehr versuchen die leichten Fehler, die wir in der Partie gegen Varel gemacht haben, abzustellen. Zwölf Gegentore in einer Halbzeit sind zwar nicht viel, aber dennoch waren einige davon mit dem ein oder anderen Schritt mehr vermeidbar gewesen. Über eine gute Abwehrleistung können wir mit unseren schnellen Außen Pawel Pietak, Nils Eichenberger und Maximilian Kolditz in der ersten und zweiten Welle viel Druck erzeugen."

"Ich bin mir sicher, das meine Mannschaft sehr konzentriert auftreten wird und mit unserer Angriffsleistung im bisherigen Saisonverlauf bin ich absolut zufrieden. Im Schnitt erzielen wir mehr als 32 Tore und bleiben auch in Phasen, in denen es nicht so gut läuft ruhig und finden nach und nach wieder zu unserem Spiel", so der Springer Übungsleiter weiter.

In den bisherigen zwei Punktspielauftritten in Altenholz gab es für die Handballfreunde zwei Niederlagen (in der Saison 2011/2012 mit 28:32 Treffern und in der Saison 2012/2013 mit 25:27 Toren).

Ein besonderes Spiel wird die Partie sicherlich für Marius Kastening, der im Februar 2014 vom TSV an den Deister wechselte. Der 21jährige Rückraumspieler freut sich auf die Partie in Altenholz: "Das wird ein tolles Spiel in einer hoffentlich vollen Halle. Zudem freue ich mich auf die Jungs, mit denen ich in Altenholz zusammen gespielt habe."

red., 20.11.2014

Drucken
Spenden

Apps

« April 2016 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30

Wettervorhersage

WetterOnline
Das Wetter für das
Leinetal
{werbung_rechts}
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum
{werbung_rechtsaussen}

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code