{werbung_oben}
{module_connect_pressenews}
Druckversion

240.000 Euro für Erneuerung des „Bierschnellwegs“

Der Zustand der Mittelroder Straße zwischen Mittelrode und Eldagsen ist schlecht, dass berichtete Gerd Gennat im gestrigen Technischen Ausschuss. Aus diesem Grund soll die rund 3,5 Kilometer lange Straße, die besser als „Bierschnellweg“ bekannt ist, neu gemacht werden. „Ich bin die Straße im Sommer noch gefahren und fand sie nicht so schlecht. Ich denke, wenn wir daraus eine 30er-Zone machen, können wir sie noch länger so nutzen“, erklärte Bürgermeister Roger Hische. Die Kompletterneuerung soll rund 240.000 Euro kosten. „Das ist doch eigentlich fast nur ein Landwirtschaftsweg. Könnte der Bauhof das nicht flicken?“, sagte Jürgen Kohlenberg und beantrage die Straßensanierung aus dem Haushalt zu streichen. Der Antrag wurde vom Ausschuss abgelehnt. „Wenn wir nur die Problemstellen ausbessern, entstehen Kosten von 140.000 bis 150.000 Euro“, erklärte Gennat. Die endgültige Entscheidung trifft der Rat am 18. Dezember.

lin.26.11.2014,

Drucken
Spenden

Apps

Wettervorhersage

WetterOnline
Das Wetter für das
Leinetal
{werbung_rechts}
© 2011 - 2014 Agentur Hugo-Richter UG (haftungsbeschränkt) | Alle Rechte vorbehalten | AGB | Impressum
{werbung_rechtsaussen}

Seite empfehlen

Füllen Sie die Felder aus, und klicken Sie auf Senden, um diese Seite weiterzuempfehlen!

Code